hkk Plus : Ambylopie-Screening für Kinder

Rund 6 % aller Kinder leiden zum Zeitpunkt der Einschulung unter einer einseitigen Sehschwäche (Amblyopie). Oft bleibt dies unbemerkt, weil das starke Auge das fehlende Sehvermögen kompensiert. Je früher die Sehschwäche jedoch erkannt wird, desto besser sind die Behandlungsmöglichkeiten, um eine permanente Beeinträchtigung zu verhindern.

Für wen ist das Amblyopie-Screening?

Bei hkk-versicherten Kinder im Alter zwischen dem 31. und 42. Lebensmonat kann ab sofort in Niedersachsen ein Amblyopie-Screening bei Augenarzt nach Wahl durchgeführt werden. Das Angebot richtet insbesondere an Kinder, in deren Familie bereit Augenerkrankungen (z.B. Sehschwäche, Schielen) bekannt sind.

Wie nehme ich das Angebot in Anspruch?

Bitte vereinbaren Sie einen Termin für ein Amblyopie-Screening bei Ihrem Augenarzt. Nehmen Sie mögliche Vorbefunde des Kinderarztes mit zum Termin. Der Augenarzt wird verschiedene Tests durchführen und sie umfassend zum Befund beraten. Die Abrechnung des Screening erfolgt über die Versichertenkarte des Kindes. Das Angebot steht aktuell nur regional in Niedersachsen zur Verfügung. Die Abrechnung erfolgt ausschließlich über die Versichertenkarte. Eine Kostenerstattung ist nicht möglich.