Chronisch Obstruktive Lungenerkrankung (COPD)

Maßnahmen bei einer Verschlechterung

Eine Chronisch Obstruktive Lungenerkrankung – kurz COPD – kann durch eine fachgerechte Behandlung oft gut unter Kontrolle gebracht werden. Dazu gehört auch, auf eine Verschlechterung vorbereitet zu sein.

Die Ursachen einer Verschlechterung

Bei der akuten Verschlechterung einer COPD, Exazerbation genannt, sind die Beschwerden stärker als sonst. Die Situation kann sehr bedrohlich sein und ist deshalb ein Notfall. Besonders oft tritt eine Exazerbation im Winter auf. Zu den typischen Auslösern gehören Tabakrauch, Infektionen mit Viren und/oder Bakterien, starke Luftverschmutzung, mangelnde Sauerstoffzufuhr und Allergene wie Pollen, Schimmelpilze, Tierhaare und Hausstaubmilben.

So kündigt sich eine COPD-Verschlechterung an

  • Zunehmende Atemnot, auch in Ruhe
  • Pfeifende Atemgeräusche, vermehrter Husten und zunehmender Auswurf, oft zäher als sonst und/oder gelbgrün gefärbt
  • Engegefühl im Brustraum
  • Schlafstörungen
  • Leichtere Ermüdbarkeit
  • Steigender Verbrauch von Notfall-Medikamenten wie Beta-2-Sympathomimetika mit schnellem Wirkeintritt
  • Fieber

So bereiten Sie sich auf eine Verschlechterung vor

  • Achten Sie auf Anzeichen einer Verschlechterung und handeln Sie gegebenenfalls entschlossen.
  • Halten Sie die Notfallmedikamente, Ihren Behandlungsplan und Ihren COPD-Pass oder Ihre COPD-App mit den ärztlichen Handlungsanweisungen stets bereit.
  • Notieren Sie im Behandlungsplan neben den Namen Ihrer Medikamente die Dosierung und Häufigkeit der Anwendung sowie die Telefonnummern Ihrer Ärztinnen oder Ärzte und des ärztlichen Notdienstes.
  • Stellen Sie sicher, dass Fremde Ihre Notfallmedikamente und Notfallutensilien wie einen Spacer leicht finden können.

Wichtig

Rufen Sie bei starker Schläfrigkeit und/oder Verwirrtheit sofort über die Telefonnummer 112 den Notarzt.

Alle Infos als PDF

In unserem Infoblatt finden Sie alle wichtigen Infos, die bei einer Verschlechterung von COPD zu beachten sind.

Nutzungshinweise

Der Chatbot Luka ist rund um die Uhr für Ihre Anliegen da. Luka kann allerdings noch nicht jedes Thema und entwickelt sich stetig weiter. Die Antworten des Chatbots sind nicht rechtsverbindlich und dienen lediglich Ihrer ersten Information. Sie ersetzen nicht die fachliche Beratung unserer Mitarbeiter*innen.