: Checkliste für Fitness-Studios

Fitness-Studios unterscheiden sich vom Angebot und Anspruch her zum Teil erheblich. Für alle, die mit einem regelmäßigen Training beginnen wollen, ist es mitunter schwer, ein passendes Studio zu finden. Anhand einer Checkliste können Sie, ein für Sie geeignetes Studio ausfindig machen.

Fitness-Studio ist nicht gleich Fitness-Studio. Die einen werben mit einem vielseitigen Kursprogramm und einer ansprechenden Wellness-Landschaft. Die anderen konzentrieren sich auf das reine Training an Kraft- und Cardio-Geräten. Doch worauf kommt es bei der Auswahl eines guten Studios wirklich an?

Die folgende Liste bietet Ihnen konkrete Anhaltspunkte für die Auswahl eines geeigneten Studios. Dabei gilt: Ein für alle Menschen gleichermaßen gut geeignetes Studio gibt es nicht. Denn neben Anforderungen, die jedes Fitness-Studio erfüllen sollte, gibt es auch viele Aspekte, die von persönlichen Vorlieben abhängen.

Qualifikation der Trainer

Egal ob Cardio- oder Kraftgeräte: Wenn Sie das erste Mal im Fitness-Studio trainieren, sollten Sie auf eine kompetente Einweisung in die Geräte achten. Denn das Risiko ist groß, dass Sie ein Gerät aus Versehen falsch einstellen und sich somit überfordern. Genauso gut ist es möglich, dass sich ungünstige Bewegungsabläufe einschleifen.

Achten Sie daher darauf, wieviel Zeit sich die Trainer beim Einweisen in ein Gerät nehmen und wie gut sie es erklären. Bei Fragen sollte immer ein entsprechend ausgebildeter Ansprechpartner zur Verfügung stehen.

Ähnliches gilt für Kurse: Hier müssen die Trainer über eine Qualifikation für die jeweilige Sportart verfügen. Fragen Sie danach!

Fitness-Check und Trainingsplan

Bevor Sie mit einem gezielten Training beginnen können, müssen Sie den Ist-Zustand Ihres Körpers kennen. Das Studio sollte daher einen persönlichen Fitness-Check anbieten.

Ideal ist es, wenn ein Trainer anhand der Ergebnisse des Fitness-Checks einen abgestimmten Trainingsplan ausarbeitet. Das muss nicht notwendigerweise ein ganz auf Ihre persönliche Situation abgestimmter Plan sein. Wichtige individuelle Fragen, insbesondere wieviel Zeit Sie investieren können bzw. wollen und welches Ziel Sie mit dem Training verfolgen, muss der Plan jedoch schon berücksichtigen.

Ausstattung des Fitness-Studios

Selbstverständlich sollte das Studio mit einer ausreichenden Anzahl von Cardio- und Kraftgeräten ausgestattet sein. Prüfen Sie daher, wie groß die Auslastung zu Spitzenzeiten ist. Für Kurse gilt: Wie groß ist das Verhältnis zwischen der Größe der Übungsräume und der maximalen Teilnehmerzahl? Die Teilnehmer sollten sich im Raum so verteilen können, dass sie sich nicht gegenseitig in die Quere kommen – und dass jederzeit Blickkontakt zum Trainer möglich ist.

Inwiefern Sie Ihr Augenmerk auf weitere Ausstattungsmerkmale richten sollten, hängt von Ihren persönlichen Vorlieben ab: Wenn Ihnen nicht nur das körperliche Training wichtig ist, sondern auch Wellness und Entspannung, sollten Sie natürlich auch auf Saunen, Dampfbäder, Pool etc. achten.

Zustand der Geräte und Anlagen

Im Regelfall können Sie davon ausgehen, dass seriöse Studios die Geräte gut warten. Doch sind Verschleißspuren an beweglichen Teilen deutlich sichtbar, sollten Sie auf jeden Fall kritisch nachfragen.

Ebenfalls wichtig ist auch die Anordnung der Geräte: Der Zwischenraum sollte mindestens so groß bemessen sein, dass immer ein bequemes Aufsteigen möglich ist, ohne den Nachbarn im Training zu behindern.

Umfang des Kursprogramms

Wenn Sie nicht nur an Geräten trainieren möchten, gilt: Achten Sie auf ein ausgewogenes und vielseitiges Kursprogramm. Ob die entsprechenden Angebote für Sie geeignet sind oder nicht, hängt hierbei wiederum von Ihren persönlichen Vorlieben ab. Manche Studios konzentrieren sich auf klassische Kursangebote wie Bauch-Beine-Po, Yoga oder Zirkeltraining. Andere wiederum lassen keinen aktuellen Trend aus, zum Beispiel Bollywood Dance oder Zumba. Hier müssen Sie selbst entscheiden, was Ihnen wichtig ist.

Praktische Gesichtspunkte

Idealerweise befindet sich „Ihr“ Studio ganz in der Nähe Ihres Wohnorts oder Arbeitsplatzes. Denn lange Wege fürs Training erhöhen die Wahrscheinlichkeit, den einen oder anderen Termin ausfallen zu lassen. Möglicherweise ist daher das am zweitbesten ausgestattete Studio um die Ecke besser als der weiter entfernte Luxustempel.

Achten Sie außerdem darauf, ob sich die Öffnungs- und Kurszeiten mit Ihrem Tagesablauf in Einklang bringen lassen.

Studio testen

In jedem Fall gilt: Testen Sie ein Fitness-Studio, bevor Sie einen Vertrag mit langer Laufzeit unterzeichnen. Und im Idealfall vereinbaren Sie ein Probetraining in mehreren Einrichtungen. So können Sie vergleichen und auswählen.