Herzinfarkt

Der Begriff Herzinfarkt bezeichnet das Absterben von Herzmuskelgewebe aufgrund einer plötzlichen Minderdurchblutung in einem Herzkranzgefäß. Die Mehrzahl aller Herzinfarkte entstehen als Folge einer koronaren Herzkrankheit.

Erkennen

  • Der Betroffene hat Schmerzen hinter dem Brustbein, die oft in den linken Arm, die Schulter oder den Oberbauch ausstrahlen.
  • Der Betroffene kann sehr unruhig (Todesangst), aber auch sehr ruhig sein.
  • Eventuell klagt der Betroffene über Übelkeit.

Im schlimmsten Fall tritt ein Herz-Kreislauf-Stillstand ein!

Maßnahmen

  • Notruf.
  • Den Betroffenen ansprechen, Atmung prüfen.
  • Ist der Betroffene bei Bewusstsein, schonend und bequem mit erhöhtem Oberkörper lagern.
  • Enge Kleidung öffnen, für frische Luft sorgen, Aufregung und Unruhe unbedingt vermeiden.
  • Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes beruhigen, betreuen und trösten.
  • Ständige Kontrolle der Lebensfunktionen.
  • Bei Atem- und Herzstillstand sofort mit Herz-Lungen-Wiederbelebung beginnen.

Weitere Informationen erhalten Sie beim Deutschen Roten Kreuz – Landesverband Bremen e. V.

Quelle: Deutsches Rotes Kreuz Landesverband Bremen

Nutzungshinweise

Der neue Chatbot der HKK beantwortet Ihre Fragen und ist rund um die Uhr für Sie da. Der Chatbot befindet sich noch in einer Testphase und entwickelt sich ständig weiter. Wir bitten um Verständnis, wenn noch nicht alles funktioniert. Die Antworten des Chatbots sind nicht rechtsverbindlich und dienen lediglich der ersten Information. Sie ersetzen nicht die fachliche Beratung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.