: Noch mehr Extras für vor und nach der Geburt

Wer eine Familie gründet, erlebt eine aufregende Zeit. Alles dreht sich plötzlich um die Gesundheit und das Wohlergehen des Nachwuchses. Wir möchten Sie unterstützen. Daher bietet die hkk Ihnen zahlreiche Extras rund um die Gesundheit.

Alternativmedizin für Ihr Kind

Die hkk erstattet die Kosten für ärztlich verordnete Osteopathie-Behandlungen - bis drei Behandlungen für je max. 40 EUR - und somit bis zu 120 Euro pro Jahr. Voraussetzung: Der Therapeut ist Mitglied in einem Berufsverband der Osteopathen oder hat hierfür die nötige Qualifikation. Osteopathie ist eine manuelle Therapie, bei der es um das Heilen mit Handgriffen an Wirbelsäule oder Gelenken geht. Durch spezielle Techniken wie Druck, Zug, Hebel oder Entspannung wird versucht, Muskeln sowie umliegendes Gewebe und Organe positiv zu beeinflussen.

Außerdem erstattet die hkk nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel aus den Bereichen Homöopathie, Phytotherapie und Anthroposophie, wenn diese von einem Arzt verordnet wurden und apothekenpflichtig sind. Erstattet werden die eingereichten Rechnungen für Alternativmedizin - bis zu einer jährlichen Höchstgrenze von 100 Euro.

Ambylopie-Screening für Kinder

Rund 6 % aller Kinder leiden zum Zeitpunkt der Einschulung unter einer einseitigen Sehschwäche (Amblyopie). Oft bleibt dies unbemerkt, weil das starke Auge das fehlende Sehvermögen kompensiert. Je früher die Sehschwäche jedoch erkannt wird, desto besser sind die Behandlungsmöglichkeiten, um eine permanente Beeinträchtigung zu verhindern.

Für wen ist das Amblyopie-Screening?
Bei hkk-versicherten Kinder im Alter zwischen dem 31. und 42. Lebensmonat kann ab sofort in Niedersachsen ein Amblyopie-Screening bei Augenarzt nach Wahl durchgeführt werden. Das Angebot richtet insbesondere an Kinder, in deren Familie bereit Augenerkrankungen (z.B. Sehschwäche, Schielen) bekannt sind.

Wie nehme ich das Angebot in Anspruch?
Bitte vereinbaren Sie einen Termin für ein Amblyopie-Screening bei Ihrem Augenarzt. Nehmen Sie mögliche Vorbefunde des Kinderarztes mit zum Termin. Der Augenarzt wird verschiedene Tests durchführen und sie umfassend zum Befund beraten. Die Abrechnung des Screening erfolgt über die Versichertenkarte des Kindes. Das Angebot steht aktuell nur regional in Niedersachsen zur Verfügung.Die Abrechnung erfolgt ausschließlich über die Versichertenkarte. Eine Kostenerstattung ist nicht möglich.

BabyCare

Das Vorsorgeprogramm BabyCare für Schwangere umfasst mehrere Elemente, um das Risiko einer Frühgeburt zu reduzieren: Informationen, praktische Empfehlungen, einen Fragebogen mit professioneller Auswertung und – im Fall eines erhöhten Risikos – Testhandschuhe zur Früherkennung von Vaginalinfektionen. Mit dem Programm der hkk können Sie das Risiko einer Frühgeburt nachweislich senken. Mehr darüber erfahren Sie hier.