: Stabile Seitenlage

Durch die Stabile Seitenlage wird sichergestellt, dass die Atemwege freigehalten werden und Erbrochenes, Blut etc. ablaufen kann - der Mund des Betroffenen wird zum tiefsten Punkt des Körpers. Der Betroffene wird so vor dem Ersticken bewahrt.

Durchführung

  • Seitlich neben dem Betroffenen knien.
  • Beine des Betroffenen strecken.
  • Den nahen Arm des Bewusstlosen angewinkelt nach oben legen, die Handinnenfläche zeigt dabei nach oben
  • Fernen Arm des Betroffenen am Handgelenk greifen.
  • Arm vor der Brust kreuzen, die Handoberfläche des Betroffenen an dessen Wange legen.
  • Hand nicht loslassen.
  • An den fernen Oberschenkel greifen und Bein des Betroffenen beugen.
  • Den Betroffenen zu sich herüber ziehen.
  • Das oben liegende Bein so ausrichten, dass der Oberschenkel im rechten Winkel zur Hüfte liegt.
  • Hals überstrecken, damit die Atemwege frei werden.
  • Mund des Betroffenen leicht öffnen.
  • Die an der Wange liegende Hand so ausrichten, dass der Hals überstreckt bleibt.

Weitere Informationen erhalten Sie beim
Deutschen Roten Kreuz – Landesverband Bremen e. V.

Quelle: Deutsches Rotes Kreuz Landesverband Bremen