Ausweg gesucht 2020/2021

Jugendliche werden zu Künstlern und beschäftigen sich nebenbei mit dem Thema Gesundheit: Auch in diesem Jahr startet Ausweg Gesucht wieder als Kreativwettbewerb durch! Wann genau es losgeht, erfährst du auf Social Media in Kürze.

Der Kreativwettbewerb im Norden 

Ausweg Gesucht ist als einer der größten Kurzfilmwettbewerbe im Norden bekannt. Doch seit 2020 läuft es anders: Wir haben zum ersten Mal nicht nur Kurzfilme gesucht, sondern alle kreativen Ideen! Hauptsache sie haben gezeigt, wie man mit Krisen im Leben umgehen kann.

Ausweg Gesucht richtet sich grundsätzlich an alle, die zwischen 15 und 25 Jahre alt sind und aus Bremen, Niedersachsen oder Hamburg kommen. Das Format des Beitrags konnte in diesem Jahr frei gewählt werden, es musste sich aber diesen vier Kategorien zuordnen lassen: Video (z.B. Kurzfilm wie Social Spot, Animation oder Reportage), Audio (z.B. Podcast, Song oder Hörspiel), Bild (z.B. Foto-Story, Collage oder Comic) und Text (z.B. Kurzgeschichte, Poetry oder Tagebuch).

Egal ob Schüler*in, Filmstudent*in oder einfach filminteressierte Person: Alle jungen Leute zwischen 15 und 25 Jahren haben das Zeug zum Filmemachen, schreiben oder fotografieren und dürfen teilnehmen! Damit es fair bleibt, wirst Du entsprechend Deines Alters einer von zwei Kategorien zugeordnet: 15-17 oder 18-25 Jahre. Gehörst Du zu einem Team, entscheidet das Alter der Mehrzahl, welcher Kategorie Ihr zugeordnet werdet.

Videos und Audios durften max. 5 Minuten lang sein und Texte max. 5 Seiten umfassen. Keine Einschränkungen gibt es bei Bildern. Alle Beiträge mussten digital über unser Einreichungsformular eingereicht werden und in deutsch verfasst bzw. produziert sein oder einen englischen Untertitel aufweisen. Weitere technische Infos und Support oder Anregungen erhältst du auf https://ausweggesucht.de/

Abgesehen vom Format, liegt auch die Wahl des Themas und Teams bei jedem und jeder selbst: Beiträge zur Corona-Krise konnten eingereicht werden. Interessierte konnten sich aber auch mit jeder anderen Krise beschäftigen. Genauso konnte allein, mit der Familie oder mit Mitbewohner*innen gearbeitet werden! Freunde, die Klasse oder der Studienkurs konnten auch involviert werden. Entscheidend ist, ob auch in diesem Jahr noch soziale Kontakte gemieden werden müssen, dann ist nur der virtuelle Weg für Produktion, gemeinsame Arbeit und Teilnahme möglich.

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den YouTube Video-Service zu laden!

Wir verwenden einen Service eines Drittanbieters, um Videoinhalte einzubetten. Dieser Service kann Daten zu Ihren Aktivitäten sammeln. Bitte lesen Sie die Details durch und stimmen Sie der Nutzung des Service zu, um dieses Video anzusehen.

Nutzungshinweise

Der Chatbot Luka ist rund um die Uhr für Ihre Anliegen da. Luka kann allerdings noch nicht jedes Thema und entwickelt sich stetig weiter. Die Antworten des Chatbots sind nicht rechtsverbindlich und dienen lediglich Ihrer ersten Information. Sie ersetzen nicht die fachliche Beratung unserer Mitarbeiter*innen.