Hörhilfen für Erwachsene

Sie hören nicht mehr ausreichend, um Alltag und Beruf zu meistern? Mit der hkk setzen Sie bei der Auswahl geeigneter Hörhilfen auf Qualität und erstklassigen Service bei Anpassung und Wartung.

Mit unseren Vertragsakustikern haben wir eine technische Mindestausstattung der Hörgeräte vereinbart. Digitaltechnik oder Mehrkanaligkeit sowie Rückkopplungs- und Störschallunterdrückung gehören nun zum Standard. Hinzu kommen mindestens drei Hörprogramme und eine Mehrmikrofontechnik. Der Leistungsrahmen der gesetzlichen Krankenkassen umfasst mindestens ein eigenanteilsfreies, volldigitales Hörsystem – abgestimmt auf Ihre individuellen Bedürfnisse und einschließlich der erforderlichen Ohrpassstücke. Einzig die gesetzliche Zuzahlung von 10 Euro je Hörgerät tragen Sie selbst.

Für einen Zeitraum von sechs Jahren übernimmt die hkk darüber hinaus Kosten, die für:

  • die Beratung, Lieferung und Anpassung Ihres Hörsystems
  • die Einführung in den richtigen Gebrauch Ihres Hörsystems
  • die Wartung und Reparatur Ihres Hörsystems entstehen.

In jedem Falle gilt: Lassen Sie sich vor Auswahl eines Hörsystems beraten, welches Modell am besten zu Ihrer Lebenssituation passt. Ihr Akustiker hält mehrere eigenanteilsfreie Möglichkeiten zur Auswahl vor. Nehmen Sie sich anschließend ausreichend Zeit, um Ihr Hörsystem auch im Alltag aus zu testen. Bis zur endgültigen Entscheidung für ein Hörsystem, können Sie Ihre Erprobung auch abbrechen und bei einem anderen Vertragspartner neu beginnen. Jeder Akustiker führt Hörsysteme von unterschiedlichen Herstellern, sodass Sie einen besseren Vergleich haben. 

Wichtig: Die Versorgung muss über einen zugelassenen Akustiker (hkk- Vertragspartner) erfolgen. Vertragsakustiker in Ihrer Nähe finden Sie über unseren Hilfsmittellotsen. Alternativ informieren wir Sie gerne über mögliche Vertragspartner in Ihrer Nähe.

Versorgungen über Online-Akustiker entsprechen aktuell nicht den rechtlichen Vorgaben, daher können wir hierfür keine Kosten übernehmen.

Schwerhörigkeit nach der Klassifikation WHO 2 und 3

Das zahlt die hkk für ein Ohr für beide Ohren
Hörsystem/e* 685,00 Euro 1.217,00 Euro
Servicepauschale für 6 Jahre 125,01 Euro 250,02 Euro
Ohrpassstück 33,50 Euro 67,00 Euro
Gesamt 834,51 Euro 1.534,02 Euro

*Der Kassenanteil für ein bzw. zwei Hörsysteme ist unterschiedlich hoch, weil z. B. die Kosten für die Beratung und Messung beim zweiten Hörgerät für den Akustiker nicht doppelt anfallen.

Welchen Kosten kommen auf Sie zu?

Gesetzliche Zuzahlung: Im Rahmen der gesetzlichen Zuzahlung haben Sie je Hörgerät 10 Euro direkt an den Akustiker zu leisten. 

Mehrkosten: Zu unserem Vertragspreis hat unser Vertragsakustiker Ihnen ein individuell geeignetes Hörsystem ohne Aufzahlung anzubieten. Sollten Sie sich für bestimmte technische Features oder aus Komfortgründen (z. B. Größe und Bauform) für ein aufzahlungspflichtiges Hörsystem entscheiden, zahlen Sie die Mehrkosten hierfür selbst. In diesem Fall können für Sie höhere Kosten für Service und Wartungsarbeiten entstehen, die nicht von unserer Servicepauschale gedeckt sind.
 

Auch interessant

hkk Gesundheitsreport 2015: Hörhilfen

Die hkk hat zusammen mit der Universität Bremen/BIAG aus ihren Versorgungsdaten einen Gesundheitsreport zum Thema Hörhilfen veröffentlicht. Die Ergebnisse u.a. zu den Themen Eigenanteil und Qualität von Hörhilfen lesen Sie in unserem Gesundheitsreport. 

Nutzungshinweise

Der Chatbot Luka ist rund um die Uhr für Ihre Anliegen da. Luka kann allerdings noch nicht jedes Thema und entwickelt sich stetig weiter. Die Antworten des Chatbots sind nicht rechtsverbindlich und dienen lediglich Ihrer ersten Information. Sie ersetzen nicht die fachliche Beratung unserer Mitarbeiter*innen.