: Krankengeld für Künstler und Publizisten

Sie sind Künstler oder Publizist und mit Anspruch auf Krankengeld versichert?

Ihr Anspruch auf Krankengeld

Der Beginn Ihres Anspruchs richtet sich nach dem Tag der Feststellung der Arbeitsunfähigkeit durch einen Arzt. Ab dem 43. Tag nach Feststellung erhalten Sie Krankengeld. Nach fünf Wochen sendet Ihnen die hkk automatisch einen Antrag auf Krankengeld zu. 
 
Das Krankengeld beträgt 70 Prozent vom beitragspflichtigen Arbeitseinkommen der letzten 12 Kalendermonate, höchstens jedoch 109,38 Euro (2020) täglich. Die Künstlersozialkasse übermittelt der hkk diese Daten elektronisch, sodass Sie lediglich den Krankengeldantrag ausfüllen müssen.
 
Als Künstler und Publizist sind Sie rentenversicherungspflichtig. Sollten Sie von der Pflicht befreit sein, geben Sie dies bitte auf dem Fragebogen, welcher mit dem Antrag verschickt wird, an. Außerdem sind Sie in der Regel versicherungsfrei in der Arbeitslosenversicherung, es sei denn, Sie zahlen auf Antrag Pflichtbeiträge zur Arbeitslosenversicherung. Dies können Sie ebenfalls auf dem Fragebogen angeben.
 
Darüber hinaus bietet die hkk einen Tarif für eine ergänzende Absicherung für die Zeit vor dem 43. Tag der Arbeitsunfähigkeit für Sie an. Sie können sich damit günstig ab dem 15. Tag der Arbeitsunfähigkeit absichern.
 
Dieses Angebot können Sie bis zum 49. Lebensjahr wählen. Hier erhalten Sie weitere Informationen. (Wahlkrankengeld)