Folsäure für Schwangere: Voraussetzungen für die Kostenübernahme

Da Folsäure nicht vom Körper selbst hergestellt werden kann, muss diese über die Nahrung aufgenommen werden. Weil der erhöhte Folsäurebedarf in der Schwangerschaft aber nur schwer über Nahrungsmittel abgedeckt werden kann, beteiligt sich die hkk an den Kosten für apothekenpflichtige reine Folsäurepräparate.

Übernimmt die hkk die Kosten für Folsäure-Präparate?

Ja, die hkk übernimmt die Kosten für Folsäure-Präparate, die während der Schwangerschaft für eine optimale Versorgung von Mutter und Kind eingenommen werden können.

Ihr Arzt/ Ihre Ärztin stellt Ihnen ein Privatrezept oder ein grünes Rezept aus. Reichen Sie dies in einer Apotheke Ihrer Wahl ein. Ob ein Medikament apothekenpflichtig ist, erkennen Sie daran, dass auf der Packung das Wort "apothekenpflichtig" aufgedruckt ist. Ihre Apotheke kann Ihnen dazu ansonsten auch Auskunft geben.

Die hkk übernimmt insgesamt 80% des Rechnungsbetrages. Gemeinsam mit den anderen Schwangerschaftsleistungen der hkk wie z. B. dem Toxoplasmose-Test können hier maximal 300 Euro jährlich erstattet werden.

Was muss ich tun, damit die hkk die Kosten für Folsäure übernimmt?

Voraussetzung ist, dass Ihr Arzt Ihnen das apothekenpflichtige Arzneimittel verordnet hat und die Einnahme aufgrund der Schwangerschaft medizinisch notwendig ist.

Die Erstattung von Kosten für Nahrungsergänzungsmittel mit diesem Wirkstoff ist nicht möglich.
 

Diese Präparate können wir nicht erstatten

  • Magnesiummittel gegen Magenbeschwerden oder Verstopfung 
  • Nahrungsergänzungsmittel (auf der Packung als solche gekennzeichnet)
  • Lebensmittel
  • Rezepte von Heilpraktikerinnen und Heilpraktikern

Liste der erstattungsfähigen Medikamente

Liste der nicht erstattungsfähigen Präparate

Was ist Folsäure?

Die Folsäure, auch bekannt als Vitamin B9, unterstützt den Körper sowohl bei der Zellteilung, der Neubildung von Zellen, aber auch für den Vitamin-Stoffwechsel.

In der Schwangerschaft kann die Einnahme von Folsäure-Präparaten den Schutz vor Früh- und Fehlgeburten, aber auch Missbildungen beim Kind unterstützen. 

hkk-Babycare

Die hkk unterstützt Sie während der Schwangerschaft: Mit der Babycare-App erhalten Sie das volle Vorsorgeprogramm und können Ihr Risiko einer Frühgeburt nachweislich senken.

hkk-Schwangerschaftsleistungen

Die hkk unterstützt Sie während der Schwangerschaft auch mit der Kostenübernahme für zusätzliche Leistungen, die über die gesetzlichen Vorsorgeuntersuchungen hinausgehen.

Aus dem hkk Magazin

Schwangerschaftstest mit Medikamenten

Gastbeitrag Arzneimittel in der Schwangerschaft

schwangere Frau mit Händen vorm Gesicht

Schwangerschaft & Geburt Die Psyche in der Schwangerschaft

 Ein Schwangerschaftstest mit zwei Streifen auf einem Kalender.

Schwangerschaft & Geburt Ein bisschen schwanger?

Grafik mit Frau und Denkblase

Schwangerschaft & Geburt Schwangerschafts­hormone

Frau lehnt Glas ab

Schwangerschaft & Geburt Risikofaktor Alkohol während Schwangerschaft

Nutzungshinweise

Der Chatbot Luka ist rund um die Uhr für Ihre Anliegen da. Luka kann allerdings noch nicht jedes Thema und entwickelt sich stetig weiter. Die Antworten des Chatbots sind nicht rechtsverbindlich und dienen lediglich Ihrer ersten Information. Sie ersetzen nicht die fachliche Beratung unserer Mitarbeiter*innen.