: Beratungsaktion hkk med

Die hkk bietet Ihnen regelmäßig telefonische Sonderaktionen zu einem bestimmten Gesundheitsthema. In dem Aktionszeitraum können Sie unseren Experten individuelle Fragen rund um das jeweilige Thema stellen.  

hkk med Telefonaktion zum Thema Herzgesundheit vom 15. Februar bis zum 1. März 2021

Welche Anzeichen weisen auf eine Herzschwäche hin? Was kann ich tun, um mein Herz zu kräftigen?  Wie lassen sich Herzfehler bei Kindern erkennen? Wie wird Herzschwäche behandelt und wo finde ich die richtigen Ansprechpartner? Diese und andere Fragen beantworten Ihnen unsere Experten von hkk med, vom 15. Februar bis zum 1. März, von 8:00 bis 20:00 Uhr, unter der Telefonnummer 0621 5490 1584.  

Die hkk berät zum Thema Herzgesundheit

Beratung zur Herzgesundheit - Kontakt:  0621 5490 1584

Datenschutzhinweis

Mit den nachfolgenden Hinweisen informieren wir Sie gem. Art. 13 DSGVO über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und die Ihnen nach dem Datenschutz zustehenden Rechte.
Informationen zum Datenschutz

Verantwortlicher der Datenverarbeitung ist

die hkk Krankenkasse
Martinistrasse 26, 28195 Bremen

Unser Vorstand ist Herr Michael Lemke, Vertreter ist Herr Lutz Trey.

Unser Datenschutzbeauftragter ist Herr Henning Förch, 
diesen erreichen Sie unter den Kontaktdaten: Martinistraße 26, 28195 Bremen, 
oder unter der E-Mail-Adresse: datenschutzbeauftragter@hkk.de.

Für uns wird die Fa. MD Medicus als Auftragsverarbeiter und Servicedienstleister aus Anlass Ihres Anrufes tätig. Um Ihre Anfrage bearbeiten zu können, erheben und speichern wir über MD Medicus einige Daten zu Ihrer Person. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der EU-Datenschutzgrundverordnung, des Bundesdatenschutzgesetzes, der datenschutz-rechtlichen Regelungen des Bundessozialhilfegesetzes und aller sonst maßgeblichen Gesetze.

Auftragsverarbeiter ist die Firma 

MD Medicus Gesellschaft für medizinische Serviceleistungen mbH 
mit Sitz in der Industriestr. 2a, in 67063 Ludwigshafen am Rhein. 
Geschäftsführer des Unternehmens ist Herr Frank Ratzlaff.

Wenn Sie mit der Fa. MD Medicus direkt in Kontakt treten möchten, können Sie dies 

telefonisch unter der Telefonnummer  0621/ 5490-144

Schriftlich unter der vorgenannten Anschrift in Ludwigshafen

sowie in Textform unter der Fax-Nummer  0621/ 5490-265 oder per E-Mail unter der E-Mail-Adresse medicus@md-medicus.net. 


Die Datenschutzbeauftragte der Fa. MD Medicus ist Frau Rechtsanwältin Christina Grewe

Diese können Sie schriftlich unter der Anschrift 

Industriestr. 2a, 67063 Ludwigshafen am Rhein mit dem Vermerk - Datenschutz-beauftragte -

oder per E-Mail unter der E-Mail-Adresse christina.grewe@md-medicus.net kontaktieren.

Warum erheben und speichern wir von Ihnen personenbezogene Daten.

Wenn Sie mit uns über die Fa. MD Medicus in Kontakt treten, erbringen wir für Sie eine Serviceleistung. Damit wir für Sie diese Serviceleistung auch sachgerecht er-bringen und Sie als Leistungsberechtigter identifizieren können, erheben wir die folgenden Informationen:
- Anrede, Vorname, Nachname,
- Ihre Anschrift
- Ihre Versicherten- oder Mitgliedsnummer
- Ihr Anliegen
- gegebenenfalls Ihre Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk)
- Informationen, die für die sachgerechte Bearbeitung Ihrer Anfrage und die Wahrung Ihrer Interessen notwendig sind, wie gegebenenfalls Anamnesen und Diagnosen.

Alle Ihre Angaben sind freiwillig, jedoch erforderlich, 
- um Ihre Anfrage sachgerecht bearbeiten zu können
- um Sie als Leistungsberechtigter identifizieren zu können;
- zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten
- sofern von Ihnen gewünscht für Rückrufe oder zur Korrespondenz mit Ihnen;
- zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen wie der handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten;
- sowie zur Abrechnung zwischen uns und MD Medicus;

Ohne diese Angaben können wir Ihre Anfrage nicht bearbeiten.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grund Ihrer Anfrage und ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a und lit. b DSGVO zu den genannten Zwecken für die angemessene Bearbeitung des Auftrages und für die Erfüllung von Verpflichtungen aus diesem Auftrag erforderlich. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von gesundheitsbezogenen Da-ten, welche nur auf Grund Ihrer - telefonisch erteilten Einwilligung statthaft ist, ist Art. 9 Abs. 2 Lit. a DSGVO.

Dauer der Datenspeicherung

Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten, sobald sie für die vorstehend genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind und keine Aufbewahrungspflichten bestehen. Im Übrigen sobald eventuell einzuhaltende Aufbewahrungsfristen abgelaufen sind. Entsprechende Aufbewahrungspflichten ergeben sich vor allem aus dem Handelsgesetzbuch sowie der Abgabenordnung, aber auch aus anderen Gesetzen. Die Aufbewahrungsfrist nach Handelsrecht beträgt 6 Jahre, nach Steuerrecht 10 Jahre.

Weitergabe von Daten an Dritte

Soweit dies für die Abwicklung eines uns erteilten Auftrags erforderlich ist, werden Ihre personenbezogenen Daten gegebenenfalls auch an Dritte weitergegeben. Dies können z.B. sein: Der Arzt/ die Arztpraxis im Rahmen eines Arztterminservice. 

Ein solcher Dritter kann auch in Ländern außerhalb der EU / des EWR  (Drittländer) sitzen. Für einige wenige Drittländer hat die Europäische Union befunden, dass dort ein ausreichendes Datenschutzniveau gewährleistet ist. Möglicherweise wer-den Ihre personenbezogenen Daten zur Erbringung des von Ihnen angefragten Services aber auch in ein Drittland übermittelt, das ein niedrigeres Datenschutzniveau hat als die Mitgliedsstaaten der EU / des EWR. Übermittlungen in solche Drittländer bergen ein gewisses Risiko, da Ihre personenbezogenen Daten nicht dem Schutzniveau der europäischen Gesetze unterliegen.

Die weitergegebenen Daten dürfen von dem Dritten ausschließlich zu den genann-ten Zwecken verwendet werden. Eine darüber hinausgehende Weitergabe Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den zur Durchführung des uns erteil-ten Auftrags genannten Zwecken findet nicht statt.

Wir informieren Sie nunmehr über Ihre Rechte als Betroffener.

Sie haben das Recht:

· gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen. Durch Ihren Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung allerdings nicht berührt;
· 
· gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei oder durch uns er-hoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;

· gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder die Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
· gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder in Ausübung öffentlicher Gewalt oder aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit oder für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;

· gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, solange die von Ihnen bestrittene Richtigkeit Ihrer Daten überprüft wird, wenn Sie eine Löschung Ihrer Daten wegen unzulässiger Datenverarbeitung ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten verlangen, wenn wir Ihre Daten für die Zwecke der Verarbeitung zwar nicht länger benötigen, Sie Ihre Daten jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, wenn Sie Widerspruch gemäß Art. 21 DSGVO  gegen die Verarbeitung eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe der Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wenn Sie eine Einschränkung der Verarbeitung erwirkt haben, werden Sie zudem von der Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

· gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu er-halten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen und

· gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder den Ort des mutmaßlichen Verstoßes oder unseres Unternehmenssitzes wenden.

Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personen-bezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.
Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an medicus@md-medicus.net

Beschwerderecht

Darüber hinaus haben Sie das Recht, sich mit einer Beschwerde an unsere vorstehend genannte Datenschützerin oder an die für uns zuständige Datenschutzbehörde zu wenden. Zuständige Datenschutzbehörde ist der Landesbeauftrage für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland Pfalz, Hintere Bleiche 34, 55116 Mainz.