: Vorsorge & Früherkennung

Das umfassende Vorsorgepaket der hkk gibt Ihnen die Sicherheit, das Optimale für Ihre Gesundheit zu tun. Dazu bieten wir Ihnen eines der besten Präventionsprogramme bundesweit! Welche Leistungen Teil des Programms sind, erfahren Sie im Folgenden.

Krebsfrüherkennung: im Frühstadium meistens heilbar

Krebs – häufige Todesursache, schwierige Behandlung. Aber: Früh erkannt, ist Krebs meist heilbar. Vorsorgeuntersuchungen ermöglichen die rechtzeitige Früherkennung, die Ihr Leben schützt und den Behandlungsaufwand sowie seine Folgen drastisch minimiert. Die hkk übernimmt die jährliche Krebsvorsorgeuntersuchung für Frauen ab dem Alter von 20 Jahren und Männer ab dem Alter von 45 Jahren.

Mammografie-Screening
In Deutschland erkranken jährlich rund 57.000 Frauen an Brustkrebs. Im Alter zwischen 50 und 69 Jahren erkrankt etwa eine von 20 Frauen. Alle 24 Monate können Frauen zwischen 50 und 69 Jahren das Mammografie-Screening in Anspruch nehmen. Näheres zur Früherkennung können Sie der neuen Broschüre des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) entnehmen. Auf der Internetseite des G-BA finden Sie zudem weiteres Informationsmaterial.

Gentest und Beratung zum Erkrankungsrisiko
Brust- und Eierstockkrebs sind zu fünf bis zehn Prozent erblich bedingt. Mittlerweile bestehen jedoch medizinische Möglichkeiten, dieses Risiko schon frühzeitig festzustellen und mit entsprechenden präventiven Maßnahmen darauf zu reagieren. Die hkk bietet ihren Versicherten, bei denen Verdacht auf erhöhtes Risiko  besteht, eine umfassende qualitätsgesicherte gendiagnostische Beratung in speziellen bundesweiten Zentren an.

Darmkrebs-Früherkennung

Darmkrebs ist in Deutschland bei Frauen die zweithäufigste und bei den Männern die dritthäufigste Krebserkrankung. Im Jahr 2014 gab es etwa 64.000 Neuerkrankungen. Generell gilt: desto früher Darmkrebs (kolorektales Karzinom) behandelt wird, desto besser sind die Heilungschancen. Im Rahmen der gesetzlichen Krebsfrüherkennung haben Sie im Alter zwischen 50-54 Jahren Anspruch auf einen jährlichen Stuhltest. Ab 55 Jahren wird eine Darmspiegelung angeboten. Bei der Darmspiegelung können Krebsvorstufen sofort entfernt werden und muss bei unauffälligem Befund erst nach zehn Jahren wiederholt werden. Wer keine Darmspiegelung in Anspruch nehmen möchte, kann alternativ alle zwei Jahre einen Stuhltest verwenden.

Noch mehr Wissenswertes zur Darmkrebs-Früherkennung finden Sie hier.

Zu wenige Menschen nehmen bislang die gesetzlichen Vorsorgemöglichkeiten über den Arzt wahr. hkk-Versicherten ab 50 Jahren wird deshalb ein immunologischer Stuhltest als Extraleistung angeboten, der online bequem nach Hause bestellt werden kann. Dieser Stuhltest ist dem als Regelleistung angebotenen Stuhltest überlegen. Weitere Informationen zum immunologischen Stuhltest finden Sie hier.

Hautkrebs-Screening

Ist dieser neue, dunkle Fleck auf meiner Haut harmlos? Ein Hautkrebs-Screening hilft, diese Frage schnell und unkompliziert zu klären.

Für Versicherte ab 18 Jahren bis zur Vollendung des 35. Lebensjahres übernimmt die hkk zusätzlich alle zwei Jahre die Kosten für die Hautkrebsvorsorgeuntersuchung. Zusammen mit dem zusätzlichen Check-up stehen Versicherten dafür bis zu 200,00 Euro zur Verfügung. Mehr Informationen finden Sie hier.

Ab 35 Jahren wird das Hautkrebs-Screening als gesetzliche Leistung alle 2 Jahre über die Versichertenkarte beglichen.

Umfangreiche Informationen zu verschiedenen Arten von Krebs bietet der Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums. Hier finden Sie unter anderem Wissenswertes zum Thema Vorbeugung, Untersuchungen, Behandlungen und mehr. Zum Informationsportal kommen Sie hier.

Impfschutz von der hkk: statt Krankheit nur ein kleiner Pikser

Ob Mumps, Keuchhusten oder Röteln – es ist einfach angenehmer, Krankheiten gar nicht erst zu bekommen. Die hkk übernimmt die Kosten für alle gesetzlich empfohlenen Impfungen gegen inlandstypische Krankheiten wie zum Beispiel Virusgrippe, Diphtherie, Röteln, Masern oder Mumps.

Möchten Sie sich darüber informieren, wann welche Impfung für Säuglinge, Kinder und Erwachsene sinnvoll ist? Die BZgA bietet einen Impfkalender an, der regelmäßig aktualisiert wird. Der Kalender fasst die wichtigsten Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut zusammen.

Vorsorgeuntersuchungen für Kinder und Jugendliche

Gesundes Wachstum ist eine Voraussetzung für spätere Freude am Leben. Die hkk übernimmt bei Kindern unter sechs Jahren sämtliche Kosten für neun umfangreiche Untersuchungen zur Entwicklungskontrolle und zur Früherkennung von Krankheiten.

Für 7-8-Jährige sowie 9-10-Jährige gibt es die Vorsorgeuntersuchungen U10 und U11. Diese beiden Untersuchungen können von hkk-Kunden ebenfalls in Anspruch genommen werden - die hkk geht mit dieser Extraleistung deutlich über den gesetzlich vorgeschriebenen Rahmen hinaus. Im Mittelpunkt der Untersuchungen stehen vor allem soziale Aspekte wie Schwierigkeiten in der Schule oder Computergewohnheiten.

Nach dem 13. Geburtstag ist es Zeit für einen umfassenden Gesundheits-Check. Der Arzt beschränkt sich dabei nicht nur auf die medizinische Untersuchung, er gibt auch eine Fülle von Ratschlägen und Informationen – über Ernährungsgewohnheiten und andere Alltagsgefahren.

Die Vorsorgeuntersuchungen führen nur Kinder- und Jugendärzte sowie speziell qualifizierte Fach- und Hausärzte für die hkk durch, die an dem speziellen Vertrag der hkk teilnehmen. In diesem Fall genügt die Vorlage der Krankenversicherungskarte. Sprechen Sie vorher mit Ihrem Arzt Ihrer Wahl, ob er am genannten Vertrag teilnimmt.

Schwangerschaftsvorsorge

Wer eine Familie gründet oder vergrößert, wird von der hkk mit einem umfangreichen Leistungspaket unterstützt. Dazu gehören auch Leistungen, die über den gesetzlich vorgeschriebenen Rahmen hinausgehen, wie Streptokokken-Test, Triple-Test, Nackentransparenzmessung und mehr. Über das Leistungspaket können Sie sich ausführlich hier informieren.

Regelmäßig auf Herz und Nieren: Check-up 35

Krankheiten sollten behandelt werden, bevor sie chronisch werden und den Körper dauerhaft schädigen. Darum übernimmt die hkk ab dem Alter von 35 Jahren alle zwei Jahre die Kosten für einen umfassenden Check-up. Ziel ist die frühzeitige Erkennung von Herz- und Kreislauf-Erkrankungen, Nierenschäden und des Beginns einer Zuckerkrankheit.

Zahnprophylaxe: dem Arzt die Zähne zeigen

Die hkk übernimmt die Kosten für umfangreiche Früherkennungsuntersuchungen bis zum sechsten Geburtstag, um Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten rechtzeitig zu erkennen. Dazu kommen die Kosten für Ernährungs- und Mundhygienebehandlungen sowie zahnärztliche Untersuchungen in Kindergarten und Schule. Ebenfalls voll übernommen werden Vorsorgeuntersuchungen für Erwachsene.

Reiseschutzimpfungen

Ganz gleich ob Abenteuer oder Erholung am Strand, niemand möchte Andenken in Form von ernsthaften Erkrankungen aus dem Urlaub mitbringen. Mit der hkk können Sie vorbeugen. Die hkk übernimmt für ihre Versicherten nicht nur alle von der Ständigen Impfkommission des Robert-Koch-Instituts (STIKO) empfohlenen Schutzimpfungen. Sie zahlt auch über die gesetzliche Leistung hinaus 80 Prozent der Kosten für zusätzliche Schutz- und Reiseimpfungen. Mehr erfahren Sie hier.

Mehr Gesundheit durch aktives Vorbeugen: unser Präventionsprogramm

Durch frühes Gegensteuern lassen sich zahlreiche, vor allem chronische Krankheiten vermeiden. Die hkk bietet Ihnen eines der umfassendsten Kurs- und Vortragsprogramme Deutschlands, das wir einer besonderen Qualitätsprüfung unterziehen. Unser Kursangebot finden Sie hier.

Kostengünstig
hkk-Kunden erstatten wir 80 Prozent der Kosten - maximal 100 Euro pro Kurs – bei einer Teilnahme von 80 Prozent. In jedem Kalenderjahr können Sie an zwei Kursen teilnehmen. 

Qualität ist dabei Voraussetzung
Es werden von uns ausschließlich Kurse gefördert, die folgende Anforderungen erfüllen:

  • Der Anbieter erfüllt die für Krankenkassen erarbeiteten Qualifikationskriterien
  • Die Kursbestandteile müssen thematisch eine Einheit bilden
  • Der Kurs muss in der Regel acht bis zehn Einheiten vorweisen
  • Es sollten nicht mehr als 15 Personen an dem Kurs teilnehmen

Ein Schritt zu mehr Gesundheit
Die Teilnahme am hkk-Vorsorgeprogramm ist denkbar einfach. So geht es:

  • Sie haben in Ihrer Wohnortnähe einen qualifizierten Anbieter gefunden, dessen Gesundheitskurs Sie interessiert
  • Fragen Sie zunächst in Ihrer hkk-Geschäftsstelle, ob dieses Angebot finanziert werden kann, und lassen Sie sich von uns einen vorgedruckten Teilnahmebeleg für die Kostenerstattung geben oder direkt ins Haus schicken
  • Sie können auch direkt auf unserer Internetseite nach qualitätsgeprüften Kursen in Ihrer Nähe suchen. Die Kurssuche finden Sie hier.
  • Melden Sie sich beim ausgewählten Anbieter an, strecken Sie die Kursgebühr vor und reichen Sie das Formblatt mit den ausgefüllten Teilnahmevermerken nach dem Kurs bei uns ein. Vergessen Sie dabei bitte nicht Ihre Bankverbindung.