: Belastungserprobung und Arbeitstherapie

Sie hatten einen schweren Unfall und wissen nicht, wann Sie wieder voll erwerbstätig sein können? In diesem Fall oder auch bei Mehrfachbehinderungen und einer schweren psychischen Erkrankung kann die hkk die Kosten für eine Belastungserprobung und eine Arbeitstherapie übernehmen. Ziel beider Maßnahmen ist die Einschätzung der beruflichen Chancen sowie die Unterstützung seiner Wiedereingliederung mit den richtigen Behandlungsschritten.

Die Belastungserprobung

… erfasst die körperliche, intellektuelle und praktische Leistungsfähigkeit eines Menschen. Zusätzlich kann durch die Belastungserprobung auch das arbeitsrelevante Leistungsprofil und die soziale Anpassungsfähigkeit eines Menschen ermittelt werden.

Die Arbeitstherapie

... setzt ein, wenn eine berufliche Eingliederung zum Zeitpunkt der Belastungserprobung noch nicht möglich ist. Mit medizinischen, psychologischen und berufspädagogischen Maßnahmen wird an der körperlichen und seelischen Belastbarkeit eines Patienten gearbeitet, um seine beruflichen Eingliederungschancen zu verbessern.

Welche Kosten übernimmt die hkk?

Wenn Belastungserprobung und Arbeitstherapie notwendig sind, um Ihre Erwerbsfähigkeit wieder herzustellen, übernimmt Ihr Rentenversicherer die Kosten. Sollte kein anderer Sozialversicherer die Kosten für Belastungserprobung und Arbeitstherapie übernehmen, springt die hkk als Ihre gesetzliche Krankenversicherung ein.

Nutzungshinweise

Unser Chatbot Luka berät Sie rund um die Uhr und unterstützt Sie bei Ihren Anliegen. Allerdings befindet sich Luka noch im Lernprozess und bekommt schrittweise weitere Themen beigebracht. Somit sind die Antworten nicht rechtsverbindlich. Grundsätzlich handelt es sich bei dem hkk-Chat um eine allgemeine Beratung ohne personenbezogene Daten. Bitte informieren Sie sich im Vorfeld über unsere Nutzungshinweise. Mit Klick auf den Button „Chat starten“ akzeptieren Sie diese. Eine FAQ zum Chat finden Sie hier.