: Krebsvorsorge

Als Versicherte/r der hkk haben Sie grundsätzlich Anspruch auf verschiedene Leistungen unseres Hauses im Bereich der Krebsvorsorge. Diese sind:

Bei Frauen

  • ab einem Alter von 20 Jahren eine jährliche Krebsvorsorgeuntersuchung der Genitalorgane,  sowie die Entnahme eines Abstrichs von der Schleimhaut für den Test auf Krebszellen
  • ab einem Alter von 30 Jahren ist auch die Brust Bestandteil dieser Untersuchung (Abtasten der Brustdrüsen), sowie die Anleitung zur regelmäßigen Selbstuntersuchung der Brust
  • ab 35 Jahren alle zwei Jahre eine Untersuchung auf Hautkrebs, sowie alle drei Jahre die Entnahme eines Abstrichs von der Schleimhaut für den Test auf Krebszellen 
  • ab einem Alter von 50 Jahren wird die jährliche Vorsorge um eine Untersuchung des Enddarms und des Dickdarms erweitert
  • im Alter von 50 bis 54 Jahren besteht ein Anspruch auf die jährliche Durchführung eines Schnelltests auf okkultes, das heißt nicht sichtbares, Blut im Stuhl

Bei Männern

  • ab 35 Jahren alle zwei Jahre eine Untersuchung auf Hautkrebs
  • ab einem Alter von 45 Jahren eine jährliche Krebsvorsorgeuntersuchung der Prostata, der äußeren Genitalorgane und der Haut (Inspektion und abtasten)
  • ab einem Alter von 50 Jahren wird die jährliche Vorsorge um eine Untersuchung des Enddarms und des Dickdarms erweitert
  • im Alter von 50 bis 54 Jahren besteht ein Anspruch auf die jährliche Durchführung eines Schnelltests auf okkultes, das heißt nicht sichtbares Blut im Stuhl

Das können Sie außerdem für sich tun

Frauen ab 30 Jahren empfehlen wir zusätzlich zu den jährlichen Vorsorgeuntersuchungen eine „Selbstkontrolle“. Veränderungen des Brustgewebes lassen sich oftmals gut selbst ertasten. Tasten sie Ihre Brust auf Verhärtungen oder Knoten ab. Am Besten tun sie dies einige Tage nach Ihrer Regelblutung. Wenn Sie eine Veränderung feststellen, lassen Sie diese umgehend durch Ihren Frauenarzt untersuchen. Wenn Sie unsicher sind, wird er Ihnen sicher gerne zeigen, wie Sie diese Selbstkontrolle durchführen können.

Um einem bösartigen Hodentumor vorzubeugen, sollten auch Männer sich ab ihrem 18. Lebensjahr mindestens einmal monatlich selbst untersuchen. Wenn Sie Verhärtungen, Knoten, Vergrößerungen oder Verkleinerungen feststellen, suchen Sie bitte umgehend Ihren Arzt auf. Auch eine ausgeprägte Druckunempfindlichkeit der Hoden ist ein Grund für den Arztbesuch.

Darmkrebsvorsorge

Um einem Darmkrebs vorzubeugen, können Sie als hkk Versicherte/r verschiedene Wege gehen. Wenn Sie 55 Jahre und älter sind, können Sie eine endoskopische Untersuchung Ihres gesamten Dickdarms, die so genannte Koloskopie vornehmen lassen. Auf diesem Wege können Polypen als frühe Vorstadien eines möglichen Darmkrebses erkannt und entfernt werden.

Zehn Jahre nach Durchführung einer ersten Koloskopie haben Sie Anspruch auf eine zweite Untersuchung. Wenn Sie keine Koloskopie durchführen lassen oder nach der ersten Untersuchung keine zweite dieser Art mehr wahrnehmen möchten, können Sie nach Ablauf von 10 Jahren stattdessen Ihren Stuhl alle zwei Jahre auf okkultes Blut untersuchen lassen und auf diesem Wege einer ausreichende Krebsvorsorge nachkommen.

Nutzungshinweise

Unser Chatbot Luka berät Sie rund um die Uhr und unterstützt Sie bei Ihren Anliegen. Allerdings befindet sich Luka noch im Lernprozess und bekommt schrittweise weitere Themen beigebracht. Somit sind die Antworten nicht rechtsverbindlich. Grundsätzlich handelt es sich bei dem hkk-Chat um eine allgemeine Beratung ohne personenbezogene Daten. Bitte informieren Sie sich im Vorfeld über unsere Nutzungshinweise. Mit Klick auf den Button „Chat starten“ akzeptieren Sie diese. Eine FAQ zum Chat finden Sie hier.