: Selbsthilfeprojekt der hkk

Jedes Jahr startet die hkk in enger Verbindung mit einer Selbsthilfegruppe oder einer Selbsthilfekontaktstelle ein Projekt zur Stärkung der Selbsthilfe.

Die Wanderausstellung: Selbsthilfe zeigt Gesicht

Auch 2018 unterstützt die hkk die Wanderausstellung "Selbsthilfe zeigt Gesicht". Anlass der Ausstellung waren zwei Jubiläen in 2016: 30 Jahre KIBIS Hannover (Kontakt-, Informations- und Beratungsstelle im Selbsthilfebereich) und der 30. Hannoversche Selbsthilfetag.

Die Ausstellung informiert über die Grundlagen der Selbsthilfearbeit und bietet mit Unterstützung regionaler Selbsthilfegruppen einen Marktplatz über Themen und Belange der Selbsthilfe. Mit „Selbsthilfe zeigt Gesicht“ werden Betroffene, Ratsuchende und Angehörige umfassend über das Thema Selbsthilfe informiert.

Neben Wort und Bild bieten verschiedene Stationen Selbsthilfe zum Erleben und Erfahren. Vom Videoerlebnis über die Beschreibung der Biografien Betroffener zu Akteuren der Selbsthilfe, die am Medientisch studiert werden können, kann der Besucher Selbsthilfe kennenlernen. Die Idee einer stärkeren Vernetzung von Betroffenen und professioneller Selbsthilfearbeit ist hier nachzuspüren.

 

Sie möchten die Ausstellung in Ihre Stadt holen?

Wie das geht, erfahren Sie auf www.selbsthilfe-zeigt-gesicht.de. Dort und im Flyer zur Ausstellung finden Sie alle Informationen und Termine zur Ausstellung.

Projekt "Ernährung fürs Herz" 2018

Unter dem Motto „Ernährung fürs Herz“ fand am diesjährigen Weltherztag (28.09.2018) eine besondere Aktion der hkk Selbsthilfeförderung statt. Die zum Ziel hatte Selbsthilfegruppen für Herzerkrankungen und Paarentwicklung bekannter zu machen.

Das Projekt war in Cloppenburg und Oldenburg und bestand aus einem kostenlosen Kochkurs zum Thema „Herzgesunde Küche mit Tapas und Antipasti“ sowohl für Paare der beteiligten Selbsthilfegruppen als auch für interessierte Paare. Dazu wurden insgesamt drei Kochkurse an zwei Standorten durchgeführt.

Zusätzlich gab es einen Stand zum Thema „Ernährung fürs Herz“ gemeinsam mit zwei Selbsthilfegruppen sowie einer qualifizierten Ernährungsfachkraft. Hierbei wurden Passanten zu den Themen „herzgesunde Ernährung“ sowie die Arbeit der Selbsthilfegruppen aufgeklärt. Der Tag war rundum ein schönes Erlebnis und alle Beteiligten sei auf diesem Wege noch einmal für Ihre Unterstützung gedankt. Weitere Projekte zum Thema „Ernährung fürs Herz“ sind bereits in Planung.

Weitere Informationen zu den Selbsthilfegruppen und Ihre Arbeit erfahren Sie im Folgenden Kurzfilm: