: Vorsorgeuntersuchungen

Durch regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen können krankhafte Veränderungen im Körper rechtzeitig diagnostiziert werden, wodurch die Chancen auf Heilung bei einer ganzen Reihe von Krankheiten steigen. Im Idealfall kann eine Erkrankung sogar vermieden werden. Wir möchten, dass Sie gesund bleiben.

Krebsvorsorge

Bei Frauen:

  • ab 20 Jahren eine jährliche Krebsvorsorge der Genitalorgane, sowie die Entnahme eines Abstrichs von der Schleimhaut für den Test auf Krebszellen
  • ab 30 Jahren ist auch die Brust Bestandteil dieser Untersuchung (Abtasten der Brustdrüsen), sowie die Anleitung zur regelmäßigen Selbstuntersuchung der Brust
  • ab dem 35. Lebensjahr alle zwei Jahre eine Untersuchung auf Hautkrebs, sowie alle drei Jahre die Entnahme eines Abstrichs von der Schleimhaut für den Test auf Krebszellen
  • ab 55 Jahren, zweimal im Mindestabstand von zehn Jahren, eine Untersuchung des End- und Dickdarms (Darmspiegelung)
  • von 50 - 54 Jahren besteht Anspruch auf einen jährlichen Schnelltest auf okkultes (nicht sichtbares) Blut im Stuhl

Bei Männern:

  • ab dem 35. Lebensjahr alle zwei Jahre eine Untersuchung auf Hautkrebs
  • ab 45 Jahren jährliche Untersuchung der Prostata, der äußeren Genitalorgane und der Haut (Inspektion und Abtasten)
  • ab 50 Jahren, zweimal im Mindestabstand von zehn Jahren, eine Untersuchung des End- und Dickdarms (Darmspiegelung)
  • von 50 - 54 Jahren besteht Anspruch auf einen jährlichen Schnelltest auf okkultes (nicht sichtbares) Blut im Stuhl

Verbesserte Darmkrebsvorsorge für Frauen und Männer

Ab einem Alter von 55 Jahren haben alle Versicherten einen Anspruch auf eine endoskopische Untersuchung des gesamten Dickdarms (Darmspiegelung) als Früherkennungsmaßnahme von Darmkrebs.

Nach zehn Jahren kann dann eine zweite Koloskopie durchgeführt werden. Alternativ zur ersten oder zweiten endoskopischen Untersuchung besteht die Möglichkeit alle zwei Jahre eine Untersuchung auf okkultes Blut im Stuhl durchzuführen. Jeder Versicherte im Alter von 55 Jahren und älter hat die Möglichkeit, sich für eine der beiden Vorsorgeuntersuchungen zu entscheiden.

Gesundheits-Check-up

Sowohl Frauen als auch Männer haben ab dem Alter von 35 Jahren ein Anrecht auf einen Gesundheits-Check-up, der regelmäßig alle drei Jahre wiederholt werden kann und sollte. Zwischen 18 und 34 Jahren haben Frauen und Männer einen Anspruch auf eine einmalige Gesundheitsuntersuchung. Die Gesundheitsuntersuchung dient der Früherkennung von Herz-Kreislauf- und Nierenerkrankungen sowie von Diabetes (Zuckerkrankheit). Ihr Arzt wird eine ausführliche körperliche Untersuchung inklusive einer Blut- und Urin-Untersuchung durchführen.

Nutzungshinweise

Unser Chatbot Luka berät Sie rund um die Uhr und unterstützt Sie bei Ihren Anliegen. Allerdings befindet sich Luka noch im Lernprozess und bekommt schrittweise weitere Themen beigebracht. Somit sind die Antworten nicht rechtsverbindlich. Grundsätzlich handelt es sich bei dem hkk-Chat um eine allgemeine Beratung ohne personenbezogene Daten. Bitte informieren Sie sich im Vorfeld über unsere Nutzungshinweise. Mit Klick auf den Button „Chat starten“ akzeptieren Sie diese. Eine FAQ zum Chat finden Sie hier.