: Nützliche Tipps für Eltern

Die Dauer und Intensität der Nutzung von Fernsehern, Smartphones und Computern sind in Familien häufige Streitpunkte. Besonders wichtig ist es hierbei, dass Eltern im Blick haben, welche Medien ihre Kinder nutzen und dass sie sie dabei begleiten.

Ein erster wichtiger Schritt ist es, Interesse für die Medien der Kinder zu zeigen und zu versuchen, ihre Faszination dafür nachzuvollziehen. Auf dieser Basis können Sie sich mit Ihren Kindern informierter austauschen. Zugleich sollten sich Eltern ihrer Vorbildrolle bewusst sein und ihren Kindern ein angemessenes Mediennutzungsverhalten vorleben. Sitzen Eltern in ihrer Freizeit selbst lange vor dem PC oder chatten über Programme wie WhatsApp, schauen sich gerade jüngere Kinder im Kleinkind- und Grundschulalter dieses Verhalten schnell ab.

Es empfiehlt sich, dass Eltern gemeinsam mit ihrem Kind Regeln aufstellen, da Verbote häufig nur kurzfristig oder gar nicht wirken. Beispielsweise gibt es im Netz ein empfehlenswertes Tool, mit dem Eltern und Kinder gemeinsam interaktiv einen Vertrag für die Mediennutzung gestalten können. Der gemeinsam vereinbarte Mediennutzungsvertrag wird am Ende von Eltern und Kind unterzeichnet und unterstützt damit das gemeinsame Aufstellen klarer Regeln.

Weitere nützliche Tipps finden Sie auf einschlägigen Informationsportalen wie beispielsweise auf den Seiten der Bundesinitiative SCHAU HIN!, der BZgA-Informationsplattform Ins-Netz-Gehen oder bei der EU-Initiative klicksafe. Außerdem lohnt sich ein Blick in die kostenlosen Flyer der BZgA und SCHAU HIN! zum Thema Medienkonsum, die einzelne Themen differenzierter betrachten. Ein weiteres attraktives regionales Angebot bietet die Bremische Landesmedienanstalt. Eltern können hier an einem Nachmittag gängige PC-Spiele selbst ausprobieren.

Wissensplattformen (Bundes- und EU-Initiativen):

Für Eltern/Lehrer/Fachkräfte:

Für Jugendliche:

Flyerangebot BZgA und SCHAU HIN!

BZgA:

  • Computerspiele find ich toll! Wo ist das Problem? - Flyer zum Thema „Computerspiele im Internet“ für Jugendliche
  • „Im Netz bin ich am liebsten! Wo ist das Problem?“ Flyer zur richtigen Nutzung von Internetangeboten für Jugendliche
  • „Online sein mit Maß und Spaß“ – Ein Elternratgeber zum richtigen Umgang mit digitalen Medien

     Die Materialien können hier kostenlos bestellt werden.

 

SCHAU HIN!:

  • Medienkompetenzbroschüre (erhältlich in deutsch und türkisch)
  • Flyer und Ratgeber
    • Wie sozial sind soziale Netzwerke?
    • Wie viel Fernsehen ist gut für mein Kind?
    • Wie bringe ich meinem Kind das Surfen bei?
    • Wie surfen unsere Kinder sicher mobil?
    • Wie geht mein Kind richtig mit Computerspielen um?

Die Materialien können hier kostenlos bestellt werden und stehen hier zum Download zur Verfügung.