: Reisegepäck-Checkliste

Auch Kofferpacken erfordert Organisation: Was darf man auf keinen Fall vergessen? Was sollte man im Handgepäck griffbereit haben? Was darf nicht mit ins Flugzeug und muss deswegen in den Koffer?

Flugreisen

Flugreisen gehören für manch einen schon fast zum Alltag. Doch spätestens seit den Anschlägen am 11. September 2001 in den USA gelten inzwischen genaue Vorschriften für das Reisegepäck. Wer sich vorab darüber informiert erspart sich möglicherweise viel Ärger.

Bitte informieren Sie sich daher bei Ihrem Reiseveranstalter oder direkt am Flughafen, welche Dinge Sie nicht in Ihrem Handgepäck mitnehmen dürfen. Dazu gehören etwa Flüssigkeiten und Cremes über 100 ml, Nagelscheren, Taschenmesser oder andere gefährliche Gegenstände

Reisen mit dem Auto

Nicht nur das Kofferpacken will organisiert sein, auch das Auto muss gut gepackt und auf die Reise vorbereitet werden. Je nach Reiseziel und Jahreszeit gilt es einiges zu beachten.

  • Ist alles so verstaut, dass bei einer Vollbremsung nichts durch das Auto fliegen kann (Achtung! Verletzungsgefahr)?
  • Ist Ihr Warndreieck und Ihr Verbandkasten leicht erreichbar oder müssen Sie erst das ganze Auto leer räumen? Am besten transportieren Sie beides gar nicht erst im Kofferraum, denn bei einem Auffahrunfall auf Ihren Kofferraum können Sie diesen evtl. nicht mehr öffnen.
  • Gleiches gilt bei einer Reifenpanne für das Radkreuz und den Wagenheber.
  • Haben Sie das richtige Zubehör für die Jahreszeit dabei (eventuell Schneeketten im Winter, Sonnenschutz an den Scheiben im Sommer)?
  • Haben Sie aufgetankt, den Reifendruck geprüft, die Flüssigkeit für die Scheibenwaschanlage aufgefüllt?
  • Haben Sie ausreichend Getränke, etwas leichtes zu Essen und im Winter warme Decken für alle Mitfahrenden, falls Sie in einen längeren Stau geraten?
  •  Können Sie Ihren Kindern mit Hilfe von Spielen und Musik genügend Abwechslung bieten?
    • zählen Sie Automarken, Farben oder besondere Autos
    • bilden Sie aus den Buchstaben des Kennzeichens Wörter
    • ich sehe was, was du nicht siehst und das ist ...

Weiterer Hinweis

Auch eine Information über geeignete Raststätten vor der Autoreise kann hilfreich sein. Wer familiengerechte Orte für die Pausen ansteuert erspart sich möglicherweise quängelnde Kinder und bleibt selbst entspannter. Bei Automobilclubs und an den Raststätten selbst erhalten Sie Informationen hierüber.