Düfte im Herbst

Buntes Blätterwerk, goldenes Licht, Abende bei Kerzenschein: Der Herbst ist für viele eine besonders schöne Jahreszeit. Doch auch bestimmte Gerüche zeichnen den Herbst aus – etwa von Kastanien, Eicheln, Pilzen und Moos. Warum die herbstliche Natur ein Paradies für unsere Sinne ist, insbesondere für den Geruchssinn, erläutern wir in diesem Artikel.

Der Herbst und sein Duft

Der würzige Duft des Herbstwaldes, des nassen Laubs, des leichten Nebels, der in der Luft liegt – die Herbstdüfte sorgen für ein intensives Erlebnis, das vom ganzen Körper wahrgenommen wird. Und besonders für unsere Nase bedeutet das eine Meisterleistung, diese vielen Duftmoleküle zuzuordnen. So kann zum Beispiel ein bestimmter Geruch längst vergessene Erinnerungen wach rufen, die plötzlich vor unserem inneren Auge auftauchen – eine natürliche Art von Gehirnjogging, bei dem wichtige Teile des Gehirns aktiviert werden.
Atmen wir bestimmte Duftstoffe ein, löst das Emotionen und Reaktionen im Körper aus. Mehrere wissenschaftliche Untersuchungen haben nachgewiesen, dass es Düfte gibt, die eine entspannende und stressreduzierende Wirkung haben und sich positiv auf unser Wohlbefinden auswirken. Nicht umsonst werden in Wellnessbereichen und bei Massagen ätherische Öle und Aromastoffe genutzt, um bei der Entspannung zu unterstützen. Auch warme Bäder mit aromatischen Kräuterzusätzen sind in den nassen und kalten Jahreszeiten beliebt – nicht zuletzt, weil sie auch den gesunden Schlaf fördern.

Düfte gegen Stress

In der heutigen Zeit haben viele Menschen Zeitdruck und Stress. Permanente Anspannung, Kopfschmerzen und Schlafstörungen können die Folge sein. Hier kommen wieder Düfte ins Spiel: Sie können bei Schwierigkeiten, nachts zur Ruhe zu kommen und abzuschalten, helfen. Ätherische Öle wie Lavendel oder Melisse etwa können entspannend wirken.
Da allerdings nicht alle Öle bei allen Menschen den gleichen Effekt haben, sollten Sie vor dem Kauf probeweise an den Ölen riechen und sich beraten lassen. Die Auswahl ist groß – bei Bedarf kann man sich auch sein individuelles Aromaöl zusammenstellen lassen. 
 

Den Herbst genießen

Natürlich ist der Herbst nicht nur etwas für die Nase, sondern auch fürs Auge: die leuchtenden Farben Rot, Orange und Gelb, die in dieser Jahreszeit vorherrschen, empfinden wir als besonders warm. Das löst positive Gefühle aus, und auch deswegen kann ein langer Spaziergang im Herbst gut für die Seele sein. Einfach mal Abschalten, raus gehen, auch bei Wind und Wetter: Der Herbst hat seinen eigenen Charme, und wer sich darauf einlassen kann, wird die unterschiedlichen Gerüche und Farben noch intensiver wahrnehmen -  ganz ohne Handy oder sonstige Ablenkung.

Die Bewegung an der frischen Luft tut außerdem unserem Immunsystem gut und hilft, im kommenden Winter Erkältungen und Grippe vorzubeugen. Wer noch einen Schritt weiter gehen will und regelmäßig Joggen, Radfahren oder anderem Outdoor-Sport nachgehen will, sollte sich entsprechend ausrüsten und darauf achten, Funktionskleidung zu tragen, die den Schweiß an die Luft abgibt, ohne die Nässe von Außen durchdringen zu lassen.