: Reisen ohne Risiko

Eine Schwangerschaft bedeutet nicht Verzicht auf Urlaub. Vor der Reise sollten Sie jedoch überlegen, was Sie sich und Ihrem Kind zumuten können.

Vielleicht haben Sie schon seit langem einen Kinderwunsch und möchten die gemeinsame Reise intensiv genießen. Oder Sie setzen einfach die gewohnte Empfängnisverhütungsmethode ab und lassen alle Möglichkeiten entspannt auf sich zukommen.

Falls eine Schwangerschaft geplant ist, möchten Sie sicher unnötige Gefahren durch Infektionskrankheiten, Unfälle oder ähnliches vermeiden. Paradiesische Reiseziele in tropischen Regionen müssen nicht immer mit einem erhöhten Infektionsrisiko verbunden sein. Lassen Sie sich deswegen ausführlich beraten! Wie auch bei Kinderwunsch in Deutschland sollten Sie in der Schwangerschaft Medikamente, Alkohol und Zigaretten möglichst vermeiden.

Eine Schwangerschaft führt zu normalen körperlichen und psychischen Veränderungen und ist keine Krankheit. Die Empfänglichkeit für Krankheiten wird jedoch erhöht, weiterhin können sich zusätzlicher Reisestress und Klimaveränderungen in tropischen Ländern ungünstig auf das Immunsystem auswirken.

Da in vielen Ländern der Tropen und Subtropen besondere Infektionsgefahren bestehen, ist die Auswahl des Reiseziels und der Standard der Reise von entscheidender Bedeutung. Unfälle unterwegs sind das größte Gesundheitsrisiko. Der psychische Schock allein kann zu vorzeitigen Wehen und zum Blasensprung führen. Tauchen, Reiten und Safaris in unwegsame Gebiete sind riskant. Ebenso wenig empfehlen sich Rucksackreisen in entlegene Bergregionen oder heiße Wüstenregionen.